Anzeige

Die Landeshauptfrau gratulierte zu den „sensationellen Leistungen“, 15 Prozent haben die Matura mit Auszeichnung bestanden. Sie drückte ihren Respekt und ihre Wertschätzung aus und unterstrich: „Ihr seid eine Generation, die mit Kreativität und Innovationskraft viel bewegen kann.“ Das Bundesland biete dazu mit seiner weiten Bildungslandschaft mit Hochschulen, universitären Einrichtungen und tollen Fachhochschulen die besten Rahmenbedingungen. „Hier können unsere jungen Landsleute ihr unglaublich großes Potential entfalten.“

Bildungsdirektor Karl Fritthum, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Marie Ofenauer, die ihre Matura am Stiftsgymnasium Melk mit Auszeichnung abgelegt hat und Ex-Skirennläufer Marc Digruber. Foto: © NLK Filzwieser

Mikl-Leitner gab auch einen kurzen Abriss über ihren Karriereweg nach der Matura und meinte: „Jetzt habe ich den schönsten und coolsten Job: Landeshauptfrau von Niederösterreich sein zu dürfen.“ Das Beste daran sei der direkte Kontakt mit den Menschen in den Städten, Gemeinden und Dörfern und gerade der Austausch mit den Jungen mache ihr Freude und inspiriere sie. Sie gab den Maturantinnen und Maturanten mit auf den Weg: „Geht mit Mut und Optimismus in die Zukunft und steht wieder auf, wenn es mal nicht so gut läuft, denn wir leben in einem schönen, sicheren Land, einem Land mit ganz vielen Chancen und der Möglichkeit, sich etwas zu schaffen.“

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde für die ausgezeichneten Maturantinnen und Maturanten vom niederösterreichischen Musiker und „Voice of Germany“ Teilnehmer Alexander Eder, der mit seiner Band für gute Stimmung unter den Gästen sorgte.

Anzeige