Baubeginn für “Neue Mittelschule im Föhrenwald”

661
Bildungsstadtrat Philipp Gruber, Direktorin der Waldschule Astrid Leeb und Direktor der Europaschule Alfred Waldherr.
Anzeige

Heute, Mittwoch, erfolgte auf dem Gelände der Waldschule in Wiener Neustadt der Startschuss für den Bau der neuen „Mittelschule im Föhrenwald“. Bis Herbst wird dort eine dritte Bildungseinrichtung neben der Waldschule und der “Volksschule im Föhrenwald” entstehen.

Die neue Schule wird als Expositur der Europaschule Wiener Neustadt geführt und wie die Europaschule selbst eine inklusive Bildungseinrichtung sein, im Endausbau soll die Mittelschule vier Klassen bekommen – eine für jede Schulstufe. Aufbauend auf das bestehende Konzept der Volksschule ist auch die Mittelschule mit sozialem und gesundheitlichem Schwerpunkt geplant. Vor allem die Lage inmitten der Natur wird ins Konzept einfließen, soziale Kooperationen mit Volksschule und Waldschule sind fix vorgesehen, um alle sozialen Kompetenzen zu schulen.

“Die Erweiterung der Bildungslandschaft durch die neue ‘Mittelschule im Föhrenwald’ ist ein ganz besonders wichtiger Schritt – sie bietet den Kindern nicht nur eine Ausbildung mitten in der Natur und inhaltlich völlig neue Möglichkeiten, sondern stellt durch den sozialen und gesundheitlichen Schwerpunkt auch ein Alleinstellungsmerkmal dar. Ich freue mich daher sehr, dass wir heute den Startschuss für diese wichtige neue Bildungseinrichtung geben können – denn nur wenn wir laufend infrastrukturell, inhaltlich und auch personell an unseren Bildungseinrichtungen arbeiten, kann Wiener Neustadt DIE Bildungsmetropole Niederösterreichs bleiben, die sie ist”, so Bildungsstadtrat Philipp Gruber.

In seiner Sitzung am 17. Mai hat der Gemeinderat der Stadt Wiener Neustadt die Vergabe der Leistungen beschlossen. Fliesenleger-, Tischler- und Trockenbauarbeiten werden vom Wirtschaftshof der Stadt Wiener Neustadt erledigt – für Bodenleger-, Maler- sowie Heizung-, Lüftung- und Sanitärinstallationsarbeiten werden externe Firmen beauftragt. Die Kosten für die Umbau- und Adaptierungsarbeiten belaufen sich auf 375.787 Euro, darin sind auch die Kosten für die Einrichtung bereits enthalten.

Die Bauarbeiten werden nur wenige Monate in Anspruch nehmen – bereits zum Start des Schuljahres 2021/22 im September wird die „Neue Mittelschule im Föhrenwald“ den Kindern zur Verfügung stehen.

Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Anzeige