Anzeige

Mit kreativen Ideen, vielseitigem Wissen und Nervenstärke zum Erfolg

ST. PÖLTEN. An der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Bruck an der Glocknerstraße (Salzburg) wurde vor kurzem der Bundes-Hauswirtschafts-Award ausgetragen. Dabei gingen sieben Teams aus Österreich und Südtirol an den Start. Das Team der Fachschule Unterleiten holte mit einer Glanzleistung den dritten Platz und musste sich nur den Siegerinnen von der LFS Winklhof (Salzburg) und den Zweitplatzierten vom Agrarischen Bildungszentrum (ABZ) Hagenberg (Oberösterreich) geschlagen geben.

Schülerin Klara Artmüller, Direktorin Gertrude Grünsteidl (LFS Unterleiten), Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Schülerin Viktoria Krickl und Schülerin Tamara Aigner

„Der Bundes-Hauswirtschafts-Award bietet den Schülerinnen und Schülern eine passende Plattform ihre kreativen Ideen in der Küchenführung und im Service unter Beweis zu stellen. Zudem wird das professionelle Haushaltsmanagement mit der Produktveredelung, vielseitiger Küche, wirtschaftlichem Denken und digitaler Kompetenz der breiten Öffentlichkeit präsentiert“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die den jungen Talenten aus dem Ybbstal herzlich gratuliert. „Dieser Erfolg wurde durch vielseitiges Wissen, praktische Fähigkeiten sowie herausragenden Leistungen möglich. Zudem zeigten die drei Schülerinnen auch Nervenstärke, was bei Wettbewerben ein entscheidendes Kriterium darstellt. Die Bronzemedaille ist eine schöne Bestätigung, dass an den niederösterreichischen Landwirtschaftsschulen wertvolle Bildungsarbeit geleistet wird, um die Jugend bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten“, so Teschl-Hofmeister.

Schülerinnen zeigten hauswirtschaftliche Kompetenz
„Der Wettbewerb leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der jungen Generation im Bereich des professionellen Haushaltsmanagements. Dabei zeigten die Jugendlichen Teamgeist und zeigten hauswirtschaftliche Kompetenz rund um die Unternehmensführung“, betont Schulinspektorin Agnes Karpf-Riegler.

„Beim Bundes-Hauswirtschafts-Award traten die Teilnehmerinnen in den Kategorien ‚Vielfalt auf unseren Tellern‘, ‚Ein Stück Heimat‘ und ‚Multitalent der Hauswirtschaft‘ an. So galt es aus einem bereitgestellten Warenkorb für ein Buffet Fingerfood zuzubereiten und antialkoholische Cocktails zu mixen“, informiert Direktorin Gertrude Grünsteidl von der LFS Unterleiten. „Dazu wurde ein ansprechender floraler Tischschmuck kreiert und Give-aways zum Motto ‚Ein Stück Heimat‘ erstellt. Abschließend präsentierten die Schülerinnen das Buffet den Festgästen. Zudem erstellten die Teams ein Video darüber, das auf sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde“, so Grünsteidl. Die Abstimmung und die Organisation innerhalb des Teams, sowie die fachliche Kompetenz und die Präsentation, wurden von einer externen Jury bewertet.

Foto: © Jürgen Mück

Anzeige