„Goldener Erdapfel“ der Ernte 2019 verliehen: Heimische Sorte unschlagbar

2640
Generalsekretär Ferdinand Lembacher, Karl Hellmer, Lorenz Mayr, Christine Hellmer, Abteilungsleiter Christian Gessl, Karin Silberbauer, Obmann Franz Wanzenböck, Hermann Schwarzl, Anita Kamptner, Hedwig Schwarzl
Anzeige

Bereits zum sechsten Mal wurden die besten Erdäpfelproduzenten Österreichs mit dem „Goldenen Erdapfel“ ausgezeichnet. Der Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich Ferdinand Lembacher überreichte gemeinsam mit Christian Gessl von der AMA und Interessengemeinschaft Erdäpfelbau (IGE)-Obmann Franz Wanzenböck am Donnerstag, 27. Februar, die Auszeichnung.

Es war das Jahr der Rekorde: 213 Proben wurden eingereicht und geschmacklich unter die Lupe genommen. Damit, hat sich die Zahl der Proben im heurigen Jahr im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt. Hervorgestochen ist dabei wieder einmal die noch sehr junge heimische Sorte Valdivia. Wurde die Sorte vor wenigen Jahren erst neu gezüchtet, machte sie heuer bereits die Hälfte der Einreichungen in der Kategorie „festkochend“ aus. Der Geschmack dieser Sorte hat erneut überzeugt und so gingen gleich alle drei Trophäen dieser Kategorie an Valdivia-Anbauer.

In der Kategorie „vorwiegend festkochen/mehlig“ findet man unter den Top 10 heuer eine große Sortenvielfalt. Mit der ebenfalls noch jungen Sorte Bosco ist auch hier eine österreichische Züchtung ganz vorne mit dabei.

„Gerade wenn die Produktionsbedingungen immer herausfordernder werden, ist es umso wichtiger die Leistungen der Bäuerinnen und Bauern hervorzuheben. Unsere mehr als 5.000 Erdäpfelbauern in Österreich sind nach der schwierigen Situation im Vorjahr heuer wieder in der Lage, den heimischen Markt ganzjährig zu versorgen. Ich freue mich sehr, diese Auszeichnung überreichen zu dürfen“, so Ferdinand Lembacher, Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich.

Christian Gessl von der AMA hob die gute Qualität der österreichischen Erdäpfel hervor: „Wir können auf unsere enorme Sortenvielfalt und den hohen Stellenwert, den Erdäpfel in unserer Ernährung haben, wirklich stolz sein. Nicht umsonst ist der Erdäpfel mit rund 50 kg pro Jahr eine der beliebtesten Beilagen von Herrn und Frau Österreicher.“

„Die Preisverleihung findet heuer bereits zum sechsten Mal statt und mit über 200 Mustern hatten wir dieses Jahr so viele Einsendungen wie noch nie“, zeigt sich IGE-Obmann Franz Wanzenböck erfreut über den Erfolg des Projektes „Goldener Erdapfel“. Weiters streicht der Obmann hervor, wie wichtig gerade in Anbetracht der sich ändernden Klimabedingungen die heimische Züchtung ist und gratuliert der Niederösterreichischen Saatbaugenossenschaft zu ihrem Erfolg.

Platzierungen im Überblick:

Kategorie „Festkochend“

  1. Christine u. Karl Hellmer, Auersthal, Bez. Gänserndorf, Sorte: Valdivia
  2. Hermann u. Hedwig Schwarzl, Starnwörth, Bez. Korneuburg, Sorte: Valdivia
  3. Manfred und Christa Riener, Brand, Gmünd, Sorte: Valdivia

Kategorie „Vorwiegend festkochend/mehlig“

  1. Hermann u. Hedwig Schwarzl, Starnwörth, Bez. Korneuburg, Sorte: Belmonda
  2. Nicole und Martin Pamperl, Schalladorf; Bez. Hollabrunn, Sorte: Bosco
  3. Bernhard Wohlmuth, Oberkreuzstetten, Bez. Mistelbach, Sorte: Marabell

Foto: Georg Pomaßl, LK Niederösterreich

Anzeige