Anzeige

Mit einem Holzberuf entscheidet man sich für eine zukunftssichere Branche – in Zeiten wie diesen, wichtiger denn je. Das Holztechnikum Kuchl (HTL, Fachschule, Internat) bietet die richtige Ausbildung dafür an. 400 Jugendliche aus ganz Österreich, Südtirol und Deutschland absolvieren aktuell die Schule.

Die Ausbildung in Kuchl/Salzburg ist aufgrund ihrer breiten Ausrichtung rund um Holz, Technik und Wirtschaft einzigartig in Europa. Innovative Gegenstände wie Fahrräder komplett aus Holz, Surfboards oder Hurleyschlägersowie ein EU-Exponat oder ein Dachstuhl für die HTK-Holzbautechnikerausbildungwurden schon entwickelt und produziert. Das bisher größte Projekt in der Holzbauausbildung wurde im Sommer montiert, ein Versorgungsgebäude für das Langlaufstadion in Ramsau am Dachstein.Wer die Ausbildung in HTL oder Fachschule absolviert, hat einen Arbeitsplatz in der heimischen Holzwirtschaft so gut wie sicher. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich jederzeit für virtuelle Infosessions anmelden. Man kann auch „schnuppern“, d. h. man nimmt am Unterricht teil und kann kostenfrei im Internat wohnen. Es gibt außerdem die Möglichkeit im Familienverband eine individuelle Schulführung zu machen. (Anmeldung jeweils über die Website www.holztechnikum.at).

Werbung
Foto: © Holztechnikum Kuchl

Anzeige