Anzeige

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde das Internat der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra nach rund einem Jahr Bauzeit fertiggestellt.

Große Freude im neuen Internat

Außerdem ist bereits von den Schülerinnen und Schülern der ersten beiden Jahrgänge bezogen. Der Neubau des Internates war notwendig, da ab dem nächsten Schuljahr die Fachschule Sooß mit der Fachrichtung ‚Betriebs- und Haushaltsmanagement‘ am Bildungsstandort Pyhra zusammengeführt wird. Die zweite Bauphase hat mit dem Abriss des alten Internates bereits begonnen. Hier wird ein Gebäudekomplex mit neuen Klassen, Praxisräumen und einer Lehrküche errichtet. Ein schattiger Innenhof wird künftig das Internat mit dem neuen Schulgebäude verbinden, sodass ein zeitgemäßer Bildungscampus für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung steht.
„Mit der Realisierung der neuen Bauvorhaben wird sich die Fachschule Pyhra künftig noch stärker als das agrarische Zentrum der Region NÖ Mitte etablieren, wo die künftigen Hofübernehmerinnen und Hofübernehmer bestmöglich ausgebildet werden können. Neben den Schwerpunkten Landwirtschaft und Lebensmitteltechnik wird der Ausbildungszweig Betriebs- und Haushaltsmanagement samt den Sozialen Diensten den Standort Pyhra aufwerten“, betont Direktor Josef Sieder. Beim Neubau wurden sehr viel heimisches Holz und natürliche Baustoffe verwendet – das Internat wurde in Holzbauweise errichtet und die Fassade besteht aus Lärche.

Werbung / Foto: © zVg LFS Pyhra

Anzeige