Kindergartenleiterin Maria Wahl, Musikschuldirektor Alois Aichberger, Kindergarteninspektorin Gabriele Holzer, Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Bürgermeister Johann Bachinger und Bücherei-Leiterin Angelika Scheibreithner (vorne v.l.): Landtagsabgeordnete Kerstin Suchan-Mayr und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Jede weitere Einrichtung und Gruppe bringt uns unserem Ziel näher: Niederösterreich wird Kinderösterreich!

WALLSEE-SINDELBURG. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnete Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister die 5. Kindergartengruppe in Wallsee-Sindelburg. Zudem wurde die Wiedereröffnung der Gemeindebücherei und der Musikschule gefeiert. „Dieses Projekt ist ein weiterer Puzzlestein auf dem Weg Niederösterreich zu Kinderösterreich zu machen. Mit den Investitionen in die Gemeindebücherei und in die Musikschule werden kulturelle Werte in Wallsee-Sindelburg hochgehalten“, so Teschl-Hofmeister. Die neue Kindergartengruppe wurde in das bestehende Gebäude der Volks- und Mittelschule in der St. Severin-Straße integriert. Der Gruppenraum und der Bewegungsraum wurden in der alten Bibliothek realisiert. Die neue Bibliothek und der Mehrzweckraum wurden in Form eines Zubaus errichtet. Die Räume werden multifunktional gemeinsam mit der Musikschule genutzt.

Blau-Gelbe Kinderbetreuungsoffensive macht Niederösterreich zu Kinderösterreich
„Mit der ‚blau-gelben Betreuungsoffensive‘ schlägt das Land Niederösterreich ein neues Kapitel für Familien in Niederösterreich auf. Zum Ersten werden wir unsere Kindergärten ab September 2024 auch für Zweijährige öffnen. Damit schließen wir die Lücke zwischen dem Ende der Karenzzeit und dem Eintritt in den Kindergarten. Zum Zweiten wird es bereits ab September 2023 kostenlose Vormittagsbetreuungsangebote für alle Kinder von 0 bis 6 Jahren geben. Der dritte Eckpunkt ist ein flächendeckendes Betreuungsangebot mit längeren Öffnungszeiten. Viertens werden wir die Gruppengrößen verringern und den Personal-Kind-Schlüssel verbessern und fünftens werden wir bereits ab dem kommenden Sommer die Schließtage reduzieren“, so Teschl-Hofmeister.

Foto: © NLK Pfeiffer

Anzeige