Anzeige

Musikerinnen und Musiker bekommen mit dem Lehrgang „NÖ Musikszene – Kreative Kompetenz. Die Welt der Musik zwischen Bühne und Büro“ der Akademie der Kultur.Region.Niederösterreich tiefe Einblicke in Musikbusiness, Handwerk und Selbstvermarktung. Renommierte Expertinnen und Experten wie Ina Regen, Thorsteinn Einarsson und Monika Ballwein vermitteln ab 25. Jänner 2024 wertvolles Know how.


Die Kraft der niederösterreichischen Musikszene hat die Kultur.Region.Niederösterreich bereits vor einem Jahr beim ersten, phänomenalen Musikerinnen- und Musikertreffen im Schloss Laxenburg hochleben lassen. Mit dem Liedermacherinnen- und Liedermacher-Wettbewerb „Dein Lied für Niederösterreich“ beziehungsweise „Mein Lied für … eine lebenswerte Zukunft“ wurden weitere Akzente gesetzt. Mit einem brandneuen Lehrgang für Musikerinnen und Musiker setzt die Kultur.Region.Niederösterreich ihre angekündigte Unterstützung der reichhaltigen Musikszene in Niederösterreich weiter um.

Präsentieren den ersten Lehrgang der Akademie der Kultur.Region.Niederösterreich für die NÖ Musikszene: Lehrgangsleiterin Christina Weiß (Ex-Luttenberger*Klug) mit zwei der Vortragenden, Ina Regen und Reinhart Gabriel. Foto: © Erich Marschik

Im Rahmen der Akademie der Kultur.Region.Niederösterreich startet am 25. Jänner der Lehrgang „NÖ Musikszene – Kreative Kompetenz“ mit 6 Modulen. Mit dem neuen Format erschließen renommierte Expertinnen und Experten wie etwa Ina Regen und Thorsteinn Einarsson „Die Welt der Musik zwischen Bühne und Büro“ und widmen sich den vielschichtigen Anforderungen einer Musikkarriere. In den Vorträgen und Workshops kommen die Teilnehmenden in Genuss wertvoller Expertise und Erfahrungen, lernen Best-Practice-Beispiele und Strategien kennen und erfahren essenzielles Know how, das vom Songwriting und der Aufnahme über die Selbstvermarktung bis hin zum gelungenen Auftritt mit Authentizität und Präsenz reicht.

Den Start macht im Seminar- und Ausbildungszentrum Atzenbrugg Sängerin Ina Regen am 25. Jänner mit “Hürden und Chancen im Musikbusiness”. Die ehemalige Backgroundsängerin erzählt, wie sie ihren Weg zu einer der bekanntesten Vokalistinnen Österreichs geschafft hat und berichtet von den vielen kleinen und großen Schritten im Musikbusiness. Modul 2 gestaltet PR-Profi Tina Ruprechter mit ihrem Fokus auf “Musikmarketing, USP & Positionierung” und weiht am 26. Februar in die Geheimnisse effizienter Marketing- und PR-Kampagnen ein. Popstar Thorsteinn Einarsson kommt am 21. März nach Atzenbrugg, um beim Songwriting-Workshop mit Produzent Lukas Hillebrandt darauf einzuschwören, wie ein guter Song gelingen kann- Er gewährt wertvolle Einblicke in Produktion und Gestaltung. Beim Workshop erarbeitet er mit den Teilnehmenden einen gemeinsamen Song.

Über die “Grundlagen des Musikbusiness” referiert Reinhart Gabriel am 22. April. Er ist seit über 20 Jahren in verschiedensten Bereichen des Musikbusiness tätig und hält für Newcomer aber auch etablierte Musikerinnen und Musiker bereit, wie Kommunikation, Projektplanung und Organisation die Performance auf der Bühne ermöglichen und bereichern. Produzent und Musiker Markus Weiß (Ex-Band WG) lädt am 22. Mai in sein Tonstudio in Michelhausen und vermittelt im Workshop Wissen über die richtige Aufnahme, die musikalische Atmosphäre und über passende Werkzeuge. Dass die eigene Stimme und Präsenz wichtig für den optimalen Auftritt und den gewünschten Erfolg sein, weiß niemand besser als Monika Ballwein. Die renommierte Sängerin und Top-Stimmtrainerin (für Conchita Wurst, Starmania, Die Große Chance und mehr) verrät beim sechsten Modul am 17. Juni wichtige Geheimnisse der Stimmbildung und der Bühnenpräsenz.

„Die Musiklandschaft verdient eine starke Stimme“

Mit dem Lehrgang widmet sich die Kultur.Region.Niederösterreich einer Szene mit enormem kreativen Potenzial, wie Geschäftsführer Martin Lammerhuber betont: „Niederösterreich hat viele große Musikerinnen und Musiker hervorgebracht und tut es immer noch. Was die Musikszene auf die Bühne, ins Radio oder auf ein Album bringt, kann sich mehr als hören lassen. Wir wollen diese Szene stärken und Know how vermitteln. Die niederösterreichische Musiklandschaft verdient eine eigene, starke Stimme. Wichtig ist uns auch, dass die Module des Lehrgangs als Möglichkeiten für Austausch und Vernetzung genutzt werden können. Durchs Reden, und eben auch durchs Musizieren, kommen die Leute zusammen.“

 

Der Lehrgang im Überblick:

 

Modul 1 mit Ina Regen
Hürden und Chancen im Musikbusiness
25. Jänner 2024 von 16.00-19.30 Uhr

Modul 2 mit Tina Ruprechter
Musikmarketing, USP & Positionierung
26. Februar 2024 von 16.00–20.00 Uhr

Modul 3 mit Thorstein Einarsson (und Lukas Hillebrandt)
Songwriting-Workshop (begrenzte Teilnehmenden-Anzahl, Bewerbung vonnöten)
21. März 2024 von 16.00–20:00 Uhr

Modul 4 mit Reinhart Gabriel
Die Grundlagen des Musikbusiness
22. April 2024 von 16.00–20.00 Uhr

Modul 5 mit Markus Weiß
Tonstudio-Workshop (begrenzte Teilnehmenden-Anzahl, Bewerbung vonnöten)
22. Mai 2024 von 15.00-19.00 Uhr

Modul 6 mit Monika Ballwein
Workshop “Geführte freie Stimme und selbstbewusstes Auftreten!”
17. Juni 2024 von 16.00-20.00 Uhr

Alle Vorträge und Workshops finden im Seminar- und Ausbildungszentrum Atzenbrugg statt, einzig der Tonstudio-Workshop wird im Tonstudio “Lords of the sounds” in Michelhausen abgehalten.

Information & Anmeldung: Tel.: 02742 906 66-6137, E-Mail: musikszenenoe@kulturregionnoe.at; Um rechtzeitige Anmeldung wird aufgrund der begrenzten Anzahl an Teilnehmenden ersucht.

 

Anzeige