Anzeige

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stattete der Polizeiinspektion Klosterneuburg einen vorweihnachtlichen Besuch ab. Sie wünschte den Kolleginnen und Kollegen frohe Weihnachten und sprach ihnen Dank für ihren Einsatz aus: „Die weltweiten Unsicherheiten führen uns vor Augen, dass Sicherheit und Frieden keine Selbstverständlichkeiten sind – auch nicht bei uns. Daher bin ich unseren 5.000 Polizistinnen und Polizisten sehr dankbar, dass sie tagtäglich für Sicherheit in Niederösterreich sorgen und unseren Landsleuten die Gewissheit von Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Dieser unverzichtbaren Aufgabe kommen unsere Polizistinnen und Polizisten das ganze Jahr über nach – und selbstverständlich auch über die Weihnachtsfeiertage. Dafür ein herzliches Dankeschön.“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Gespräch mit Polizistinnen und Polizisten der Polizeiinspektion Klosterneuburg. Foto: © NLK Pfeffer

Niederösterreich sei eine der sichersten Regionen Europas, „um diesen Standard halten zu können, braucht es Investitionen in Infrastruktur und Rahmenbedingungen“, sagte die Landeshauptfrau und meinte weiters: „Wer den Beruf der Polizistin oder des Polizisten ausübt, muss sich auf das Umfeld und die Rahmenbedingungen zu 100 Prozent verlassen können. Deshalb investieren wir laufend in die Infrastruktur.“ Unter anderem werde in die Flugeinsatzzentrale in Wiener Neustadt, die Einsatztrainingszentren in St. Pölten, Traiskirchen oder Süßenbrunn sowie an zahlreichen Polizeiinspektionen des Landes investiert. Es brauche aber nicht nur Investitionen in die Infrastruktur, sondern auch in die Ausbildung: „Gerade unsere Polizeiausbildung gehört zu den besten der Welt. Alleine im Dezemberlehrgang haben mehr als 700 Polizistinnen und Polizisten ihre Ausbildung begonnen. Das ist wichtig und richtig, damit für ausreichend Polizeinachwuchs gesorgt ist, damit wir die Herausforderungen im Miteinander bewältigen können.“ Seit 2016 verzeichne Niederösterreich einen steten Personalzuwachs und zähle aktuell mehr als 5.000 Polizistinnen und Polizisten – so viele wie noch nie.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besuchte gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Stadtrat Christoph Kaufmann und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager die Polizeiinspektion Klosterneuburg. Foto: © NLK Pfeffer

 

Anzeige