LH Mikl-Leitner zur 1. Mai-Aktion der Volkspartei NÖ: Landsleute zeigen in Krise Charakterstärke

2920
Primar Martin Wiesholzer (links) und Stationsleiterin Angelika Köck (rechts) des Universitätsklinikums St. Pölten mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
Anzeige

Mandatarinnen und Mandatare
sagen im ganzen Land Danke

„Krise ist die Zeit, die den Charakter zeigt – und die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben in den letzten Wochen unglaubliche Charakterstärke unter Beweis gestellt. Die Corona-Pandemie hat uns alle getroffen und hat uns allen bereits jetzt viel abverlangt. Deshalb wollen die Mandatarinnen und Mandatare der Volkspartei NÖ den 1. Mai nutzen, um für ihre Disziplin und ihren Einsatz Danke zu sagen. Kleine Danke-Gesten, die die vielen großartigen Aktionen und Leistungen von unseren Landsleuten hervorheben sollen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die sich persönlich bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitätsklinikums St. Pölten bedankte.

Bereits am 3. April startete die Volkspartei NÖ auf Initiative der Landeshauptfrau die Aktion Miteinander-Niederoesterreich.at, um Hilfsaktionen im ganzen Land vor den Vorhang zu holen. Kurz darauf startete die Kampagne „wir halten zusammen“ – ein Aufruf an alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher gerade in schwierigen Zeiten die Gemeinschaft ins Zentrum zu stellen. VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner: „Der große Einsatz der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ist beeindruckend und wichtig – denn die Coronakrise können wir als Gesellschaft nur gemeinsam bewältigen.“

Foto: VPNÖ

Anzeige