Neuer Markenauftritt des Weinbaugebiets Traisental

1538
Mag. Andreas Purt (Geschäftsführer Mostviertel Tourismus), Walter Pernikl (Obmann Tourismusregion Weinland Traisental), Markus Huber (Obmann Verein Traisentaler Weingärtner)
Anzeige

Tourismusregion Weinland Traisental – Genuss in bester Lage

Das Weinbaugebiet Traisental hat in den letzten Jahren nicht zuletzt dank der engagierten Zusammenarbeit zwischen Winzern und anderen touristischen Partnern eine gewaltige Aufwertung erfahren, was Qualität, Ansehen und Wertschätzung betrifft. Um die Kräfte künftig noch besser bündeln zu können, wurde begleitend ein gemeinsamer, wiedererkennbarer Auftritt nach außen umgesetzt.

Unter der Schirmherrschaft der beiden Obmänner Walter Pernikl (Tourismusregion Weinland-Traisental) und Markus Huber (Verein Traisentaler Weingärtner) wurden zahlreiche Schritte hin zu einer unverkennbaren Positionierung der im Herzen Niederösterreichs, nördlich von St. Pölten gelegenen Region, gesetzt.

„Neben dem gemeinsamen Markenauftritt nach außen – mit Logo- und Namensänderung – wurde auch eine gemeinsame Website umgesetzt. Zudem wurde der Auftritt in den sozialen Medien auf professionelle Beine gestellt, um auch in diesem Bereich künftig bestmöglich aufgestellt zu sein“, erklärt Pernikl. „Organisatorisch begleitet wurden die Maßnahmen von Mostviertel Tourismus, finanziell und beratend stand uns die LEADER-Region Donau-NÖ Mitte tatkräftig zur Seite“.

Fokus auf Wein, Rad & Kultur

Rund um die Weinkultur mit Winzern und Direktvermarktern präsentieren sich die zwölf Gemeinden der Region selbstbewusst als Urlaubsregion mit genussvollen Angeboten, in denen auch Gemütlichkeit und Entschleunigung nicht zu kurz kommt – nicht zuletzt dank der vielen gastfreundlichen Heurigen und Wirtshäuser. Neben den für die Region typischen Erzeugnissen rund um Fruchtsäfte und Spargel werden mittlerweile auch weniger bekannte Produkte wie Pilze und Algen gezüchtet.

Sportliche Speerspitze der touristischen Angebotspalette ist das Thema Radfahren – kein Wunder ob des attraktiven Radwegenetzes rund um Traisental-Radweg und Weinbergradweg. Zudem erschließen auch zahlreiche Wanderwege, die ständig erweitert werden, bereits einen Großteil der Region.

Hochwertige Veranstaltungen bereichern – sobald die Durchführung wieder möglich ist – das breite Angebot für Urlauber und Tagestouristen auf der Genussebene.  Dazu zählen kulturelle Veranstaltungen in Schlössern (Atzenburgg, Walpersdorf, Thalheim, Sitzenberg-Reidling, Traismauer) ebenso wie gesellige Weinverkostungen und die traditionellen Kellergassenfesten.

Die Hoffnung auf einen guten Sommer

„Die Voraussetzungen für einen genussvollen Besuch in unserer Region sind also geschaffen,“ erklärt Pernikl: „Jetzt hoffen wir natürlich, dass neben Tagesausflügen auch bald wieder Urlaube möglich sein werden.“

Übrigens: „Die intensive Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen soll im Weinland Traisental auch in Zukunft einen hohen Stellenwert genießen. „Dazu zählen neben der Region Donau Niederösterreich, Krems, dem Tullnerfeld und der Region Dunkelsteinerwald natürlich insbesondere die Landeshauptstadt St. Pölten, mit der wir natürlich sehr eng verwurzelt sind,“ so Pernikl.

Web-Tipp: www.traisental.at

Foto: © Weinland Traisental

Anzeige