Anzeige

Neue Video-Kampagne für Freizeit- und Sportbetriebe in NÖ zeigt vielfältiges Angebot und gibt Einblicke in die Arbeit der Branche. Passend zum Start des Sommers stehen zum Auftakt Unternehmungen im Freien im Fokus

Hoch zu Ross, sportlich am Golfplatz oder entspannt auf dem Campingplatz. Das Freizeit- und Sportangebot in Niederösterreich ist bunt und vielfältig. Um zu zeigen, was die NÖ Betriebe alles können und zu bieten haben, hat die Wirtschaftskammer NÖ eine große Kampagne gestartet – mit Videos auf Social Media. Passend zum Start des Sommers stehen zum Auftakt der Kampagne vor allem Outdoor-Aktivitäten im Fokus. „Es gibt in NÖ mehr als 400 Reitställe und über 50 Campingplätze“, nennt Gert Zaunbauer, Obmann der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe in der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), zwei Beispiele. Hier lasse sich die Freizeit ganz individuell gestalten. „Vor allem nach den letzten Jahren ist es für Familien und liebgewonnene Menschen umso wichtiger, gemeinsame Erlebnisse zu schaffen, die noch lange in Erinnerung bleiben“, erklärt Zaunbauer und betont: „Hier haben unsere Betriebe und ihre top ausgebildeten Mitarbeiter für jeden Anlass und Geschmack das passende Angebot.“

Gert Zaunbauer, Obmann der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe in der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Einblick in die Arbeit der Profis
Ein weiterer Aspekt, auf den die Videos abzielen, ist die Sicherheit bei der Freizeit- und Sportausübung. „Wir wollen auch einen Einblick in die Arbeit, das Angebot und die Dienstleistungen der Profis geben. Die aktive Freizeitgestaltung stärkt das Immunsystem und somit auch die Gesundheit. Umso wichtiger ist es, beim Profi zu buchen, um das Freizeit- oder Sportvergnügen wirklich unbeschwert genießen zu können. Sollte tatsächlich etwas passieren, ist man so auf der sicheren Seite“, sagt Zaunbauer.

30 Berufsgruppen, mehr als 5.000 Unternehmen
Ob Bootsverleih, Event oder Fremdenführer – mit über 30 unterschiedlichen Berufsgruppen vertritt die Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe in der WKNÖ die Interessen von über 5.000 Unternehmen. Die Branche beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter:innen und bildet zahlreiche Lehrlinge aus.

Hier geht es zu den Videos (werden laufend ergänzt)
https://www.facebook.com/FreizeitSportNOE

Mehr Infos zu den Freizeit- und Sportbetrieben: wko.at/noe/freizeit

Foto: © Gregor Nesvadba

Anzeige