Anzeige

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Silvia Rupp, WKNÖ-Bezirksstellenobfrau im Bezirk Melk: „Ein historischer Tourismusbetrieb mit vielen Facetten, der Wert auf Regionalität legt.“

Mehr als 2.000 Partnerbetriebe unterstützen bereits die WKNÖ-Regionalitätskampagne #ichkauflokal. Allein im Bezirk Melk sind über 110 Unternehmen bei der Aktion der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) mit dabei. Bei einem Betriebsbesuch des Schloss Artstetten überzeugten sich Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker und die Obfrau der WKNÖ-Bezirksstelle, Silvia Rupp, vom Angebot des Schloss Artstetten, einem der zahlreichen Melker Partnerbetriebe. „Das Schloss Artstetten vereint jahrhundertealte Tradition, Gastfreundschaft und Regionalität. Unzählige Besucherinnen und Besucher aus aller Welt sprechen für den Erfolg dieser einmaligen Kombination“, betont Ecker. Für Silvia Rupp ein weiteres Highlight der über 110 Partnerbetriebe im Bezirk: „Das Unternehmen setzt auf kulinarische Erzeugnisse regionaler Produzenten aus der Region. Damit ist das Schloss Artstetten ein weiteres Aushängeschild unserer #ichkauflokal-Betriebe in unserem Bezirk — geradezu ein Paradebeispiel für die Zusammenarbeit unserer lokalen Unternehmen.“

Silvia Rupp (WKNÖ-Bezirksstellenobfrau im Bezirk Melk), Alix de La Poëze d’Harambure-Fraye (Geschäftsführerin Schloss Artstetten) und Wolfgang Ecker (WKNÖ-Präsident)

Museum, Schloss-Café und Geschenkeshop im Schloss
Das Schloss Artstetten glänzt mit seiner Vielfalt: Der Tourismusbetrieb hat neben dem Museum auch ein Schloss-Café und einen Geschenkeshop zu bieten. „Die Geschichte unseres Schlosses reicht bis Mitte des 13. Jahrhunderts zurück und ist auch heute noch spürbar. Wir sind gleichzeitig stolz auf die Vielfalt, die wir unseren Besucherinnen und Besuchern hier bieten können“, hebt die Geschäftsführerin Alix de La Poëze d’Harambure-Fraye hervor. Und: „Als lokales Unternehmen unterstützen wir die Regionalitätskampagne #ichkauflokal sehr gerne. Gemeinsam setzen wir so ein starkes Zeichen für die regionale Wirtschaft!“ Auch Feiern verschiedenster Art sind im Schloss Artstetten möglich, genauso nutzen Besucher den Natur-Schlosspark gerne für ein Picknick.
Präsident Ecker und Bezirksstellenobfrau Rupp sind sich einig: „Das Schloss Artstetten ist ein historischer Tourismusbetrieb mit vielen Facetten, der Wert auf Regionalität legt.“

Zur Kampagne #ichkauflokal
Die bewusstseinsbildende Kampagne richtet sich sowohl an niederösterreichische Unternehmen als auch an Konsumentinnen und Konsumenten aller Generationen. #ichkauflokal weist auf gesellschaftliche, betriebliche und volkswirtschaftliche Leistungen lokaler Betriebe hin und verstärkt das positive Image dieser. Mit der Initiative wird die Wichtigkeit der Regionalität und des lokalen Kaufens deutlich gemacht. Jedes niederösterreichische Unternehmen – unabhängig von der Branche – kann unter ich-kauf-lokal.at/partnerbetrieb kostenlos Partnerbetrieb werden.

Alle Infos unter www.ich-kauf-lokal.at sowie auf Instagram und Facebook.

Foto: © Michael Schelberger

Anzeige