Anzeige

WIENER NEUSTADT. Anfang Februar veranstaltete Fitnesstrainerin Barbara Spritzendorfer im MÄX in der Wiener Neustädter Innenstadt mit “Shining me” ihr erstes Clubbing für Frauen. Über 200 Gäste tanzten mit und so konnte eine stolze Spendensumme von 3.000 Euro an den Verein “wendepunkt” übergeben werden. Bürgermeister Klaus Schneeberger gratulierte zum Debüt-Erfolg.

“Veranstaltungen, die einen karitativen Gedanken verfolgen, sind in unserer Gesellschaft von großer Wichtigkeit. Daher freut es mich, dass Barbara Spritzendorfer die Initiative ergriffen und mit ‘Shining me’ ein Clubbing nur für Frauen auf die Beine gestellt hat, das nicht nur den Frauen während dem Feiern ein gutes und auch sicheres Gefühl geben, sondern auch gleichzeitig anderen Frauen helfen soll. Der Wiener Neustädter Verein ‘wendepunkt’ ist für viele von Gewalt betroffenen Frauen ein wichtiger Ankerpunkt und hier ist jede Spende ein Geschenk. Ich hoffe, dass das zweite Clubbing ein genauso großer Erfolg wird und die Spendensumme Frauen helfen wird”, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Elisabeth Cinatl (Verein “wendepunkt”), Veranstalterin Barbara Spritzendorfer und Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Die Idee zu “Shining me” kam der zweifachen Mama, da sie selbst gern tanzt und der Platz, wo Frauen einfach tanzen und Frau sein können, ihrer Meinung nach fehlt. Spritzendorfer wollte einen Ort zum Abschalten schaffen. Dass der Reinerlös der Veranstaltung an Elisabeth Cinatl und den Verein “wendepunkt” geht, war für sie von Anfang an klar: “Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Frauen zu helfen und zu unterstützen”, so Spritzendorfer.

Das zweite Clubbing ist bereits in Planung, ein Datum steht schon fest: Am 3. Mai wird in den Kasematten getanzt.

Foto: © Stadt Wiener Neustadt/Weller

Anzeige