Anzeige

Studierende gehen in die wohlverdiente Sommerpause. Was aber machen Lehrende und Mitarbeitende während der vorlesungsfreien Zeit an der Uni?

Der Campus St. Pölten ist ungewohnt leer. Doch der Anschein trügt. Die Vorbereitungen auf das Wintersemester 2022/23 laufen im Sommer auf Hochtouren. „Viele glauben, dass auch die Uni im Sommer Pause macht, wenn die Studierenden vorlesungsfreie Zeit haben“, erzählt Michaela Mauer. Sie ist Mitarbeiterin im Studienservice der Suttneruni und für den Studiengang Soziale Arbeit zuständig. „Allerdings läuft der Betrieb im Studienservice normal weiter und es wird das nächste Studienjahr vorbereitet. Zum Beispiel wird die Inskription im Herbst geplant, Studierendeninformationen überarbeitet und wir unterstützen die Lehrenden dabei, sich auf die Lehre im Herbst vorzubereiten.“

Suttneruni weltweit vertreten
Jahreskongresse im Ausland besuchen und Publikationen finalisieren, stehen im Sommer ebenso auf der To-Do-Liste, wie Abgaben der Studierenden bewerten. Für Eberhard Raithelhuber geht es im August in die USA. Er ist seit letztem Jahr Universitätsprofessor für soziale Intervention und sozialen Wandel an der Suttneruni. „In Los Angeles halte ich auf dem Jahreskongress der „Society for the Study of Social Problems“, in der ich engagiert bin, einen Vortrag. Und dann schreibe ich ab Mitte August an einem Artikel zu Mentoring-Programmen als relativ neue sozialpolitische Maßnahme zur sozialen Inklusion in Europa.“

Bewerbungen für Inklusive Pädagogik noch möglich
Im Wintersemester 2022/23 startet erstmals der Bachelorstudiengang Inklusive Pädagogik. Ein neuer Studiengang ist von Anfang an gut zu planen und vorzubereiten, damit die Studierenden reibungslos starten können. „Da die Bewerbungsfrist bis in den Sommer läuft, werden auch im Juli/August Bewerbungsunterlagen geprüft und Aufnahmegespräche geführt“, erzählt Margot Bacher vom Studienservice. Sie ist auch Gender- und Diversity-Beauftragte. Erst im April wurde die Richtlinie für Gleichbehandlungsfragen sowie der erste Gender Equality Plan der Suttneruni veröffentlicht. „Derzeit in Arbeit ist ein Sprachleitfaden für gender- und diversitätsgerechte Sprache sowie ein Folder zur Erstellung von barrierefreien Dokumenten für alle Angehörigen der Universität, um gender- und diversitätssensible Unterlagen sukzessive an der Universität zu implementieren.“

Im Sommer bewerben und im Herbst studieren
„Gerade im Sommer besteht laufend Kontakt zu Studierenden und Interessent*innen. Bewerbungen und Aufnahmen sind während der Sommermonate möglich und auch für Informationen, die bestehende Studierende über den Sommer benötigen, ist das Studienservice als Ansprechpartner immer erreichbar“, so Michaela Mauer.

www.suttneruni.at/studium

Bewerben für ein Starter-Stipendium
Für den Bachelorstudiengang 𝗜𝗻𝗸𝗹𝘂𝘀𝗶𝘃𝗲 𝗣ä𝗱𝗮𝗴𝗼𝗴𝗶𝗸 der Bertha von Suttner Privatuniversität wird ein Starter-Stipendium vergeben. Die Bewerbungsphase für das Studienjahr 2022/23 ist offen bis 31. Juli 2022. Details www.suttneruni.at/studium/finanzierung-und-foerderung

Foto: © Campus St. Pölten Peter Rauchecker

Anzeige