Das Team des Roten Kreuzes Großweikersdorf ist rund um die Uhr für die Bevölkerung da

GROßWEIKERSDORF. Gestern fand in Großweikersdorf, Bezirk Tulln, der Spatenstich für die neue Rot-Kreuz-Bezirksstelle statt. 1955 wurde die Bezirksstelle gegründet. Vier hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. rund 50 Ehrenamtliche leisten rund 5.000 Einsätze pro Jahr.

Bürgermeister Alois Zetsch, Bezirksstellenleiter Philipp Otto, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Rotes Kreuz-Präsident Josef Schmoll, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Bundesrätin Doris Hahn, Rotes Kreuz Landesgeschäftsführer-Stellvertreter Andrea Winter und Gregor Eibner von der Rotes Kreuz-ErrichtungsGmbH

„Die Landsleute können sich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf die Kolleginnen und Kollegen des Roten Kreuzes verlassen. 2022 wurden in ganz Niederösterreich erstmalig mehr als eine Million Einsätze abgewickelt, in denen Menschen gerettet, versorgt, beraten und transportiert wurden. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz und wünsche dem Team der Bezirksstelle Großweikersdorf viel Freude mit dem Neubau“, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Das Gebäude soll nach ca. 12 Monaten Bauzeit Ende Juni 2024 fertiggestellt werden. Der Dienstbetrieb bleibt am Standort trotz Teilabbruch der bestehenden Bausubstanz erhalten.

Foto: © Martin Köhler

Anzeige