Anzeige

Das Gymnasium Gmünd lädt am 12. November 2021 zum Tag der offenen Tür ein

Ein breites Bildungsangebot mit vielen Wahlmöglichkeiten, eine neu renovierte, top ausgestattete und digitalisierte Schule, eine tolle Bibliothek und seit diesem Schuljahr auch ein neues Schulteam mit viel frischer Energie – all das und mehr hat das Gymnasium Gmünd zu bieten.

Das Gymnasium als Bildungsweg steht für eine fundierte Allgemeinbildung und bietet zusätzlich bereits ab der Unterstufe diverse Wahlmöglichkeiten und Individualisierungen. Schon ab der 3. Klasse können sich die Schüler*innen entscheiden, ob sie ihren Schwerpunkt auf Sprachen oder die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) legen möchten. Für alle stehen im BG Gmünd top ausgestattete Unterrichtsräume, darunter drei Computersäle, zur Verfügung. Digitalisierung wird hier auch schon ab der ersten Klasse großgeschrieben. Dank der Geräteoffensive des Ministeriums wurden heuer erstmals alle 1. und 2. Klassen mit Laptops ausgestattet, eine Aktion, die im nächsten Jahr weitergeführt wird und ermöglicht, dass schon die Jüngsten das Arbeiten am PC als Selbstverständlichkeit erfahren. Der Gegenstand Digitale Grundbildung in den ersten beiden Klassen legt den Grundstein für einen sicheren Umgang mit elektronischen Medien in allen Lebenslagen. In der Schule werden sie verstärkt in sämtlichen Fächern eingesetzt. Der Stundenplan ist bereits digitalisiert und via App jederzeit am Handy abrufbar. Seit diesem Schuljahr wird außerdem einheitlich mit dem digitalen Klassenbuch gearbeitet.

Freifächer und Unverbindliche Übungen – vom Computerführerschein über Hauswirtschaft bis hin zu Volleyball – ergänzen das schulische Angebot des Gmünder Gymnasiums schon in der Unterstufe. Außerdem können die Schüler*innen jahrgangsübergreifend ihre musischen Talente in die Schulband und den Chor einbringen.
Ab der 6. Klasse stellen die „Wahlpflichtfächer“ weitere Auswahlmöglichkeiten für individuelle Schwerpunktsetzungen dar. Die vorwissenschaftliche Arbeit bildet ab der 7. Klasse eine weitere Möglichkeit, persönliche Interessen und Fähigkeiten zu vertiefen. Das Ziel der vierjährigen Oberstufe ist natürlich, die Matura in der 8. Klasse gut vorbereitet und erfolgreich zu absolvieren.
Eine wesentliche Säule des Gymnasiums Gmünd liegt auch in der Förderung des sozialen Miteinanders. So wird jede Erstklässlerin/jeder Erstklässler im Rahmen eines Mentoringprogramms von einem Schüler oder einer Schülerin der Oberstufe persönlich betreut, um sich rasch zugehörig zu fühlen und etwaige Schwellenängste oder Orientierungsschwierigkeiten abzulegen. Eine Stunde „Soziales Lernen“ in den ersten Klassen unterstützt darüber hinaus das gegenseitige Kennenlernen und ein wertschätzendes Zusammenleben in der Schulgemeinschaft.

Die Möglichkeit zum Besuch einer Nachmittagsbetreuung mit Lern- und Hausübungshilfe erweitert das schulische Angebot, eine willkommene Einrichtung besonders für alle berufstätigen Eltern. Zu Mittag gibt es in der Schulküche ein warmes Mittagessen à la carte.
Als weitere Beispiele für die zahlreichen Zusatzangebote des Gymnasiums seien nur folgende genannt: Sprachreisen, Theater- und Kinobesuche, Winter- und Sommersportwochen, NAWI-Schwerpunkttage, Begabtenförderung, Unterricht mit Englisch als Unterrichtssprache, Sprachzertifikate, Leseförderung, Förderunterricht in allen Fächern je nach Bedarf und vieles mehr.
Nicht zu vergessen ist die äußerst gut bestückte, moderne Bibliothek, die nicht nur allen Leseratten reichlich Stoff zur Lektüre und Wissenserweiterung bereitstellt, sondern auch eine kleine, feine Filmsammlung sowie Lernhilfen für alle Fächer.
Kurz zusammengefasst: Das Gymnasium Gmünd bietet eine vielseitige, solide Vorbereitung auf die Matura und die Zeit danach. Ob Kolleg, Fachhochschule, Universität oder direkter Berufseinstieg: Absolvent*innen des Gymnasiums Gmünd sind überall gerne gesehen. Daher zögere nicht: Auf ins Gymnasium! Und alle Türen stehen dir offen.

Werbung/Fotos: © BG Gmünd, Erlacher Fotografie

Anzeige