Start Niederösterreich Volksschule Sacré Coeur in Pressbaum feierte 25-Jahr-Jubiläum

Volksschule Sacré Coeur in Pressbaum feierte 25-Jahr-Jubiläum

Tekla Kazsas(Leitung Mittelschule und Hort Sacré Coeur Pressbaum), Hofrat Reinhard Hallwirth (pädagogische Geschäftsführung Privatschulen der Erzdiözese Wien), Bildungsdirektor Karl Fritthum, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Generalvikar Nikolaus Krasa, Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, Hofrätin Andrea Pinz (Erzbischöfliches Amt für Schule und Bildung), Katja Pistauer-Fischer (wirtschaftliche Geschäftsführung Privatschulen der Erzdiözese Wien) und Direktorin Doris Gattermeyer (Volksschule Sacré Coeur Pressbaum) Foto: © NLK Burchhart

LR Teschl-Hofmeister: „Familiäre und facettenreiche Lernumgebung für Kinder”

Vergangene Woche fanden die Feierlichkeiten anlässlich 25 Jahre Volksschule Sacré Coeur in Pressbaum statt. Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zeigte sich im Rahmen des Festaktes beeindruckt: „Ein familiäres und von Wertvorstellungen geprägtes Lernumfeld, individuelle Förderung innerhalb einer gelebten Gemeinschaft und verantwortungsvolle Anleitung der Schülerinnen und Schüler prägen den Unterrichtsalltag innerhalb der Sacré Coeur-Volksschule.“

Der Volksschule des Sacré Coeur-Campus in Pressbaum liegt der Leitsatz der Gründerin der Sacré Coeur-Gemeinschaft Sophie Barat zugrunde: „Jedes Kind soll erfahren, dass es mehr geliebt als bewertet, mehr geachtet als abgelehnt, mehr ermutigt als kritisiert wird.“ Oberstes Ziel ist die Stärkung des Zutrauens in ihre persönliche Leistungsfähigkeit. Englisch-Schwerpunkte mit einem Native Speaker, Bewegungsklassen, Interessens- und Begabungsförderungsangebote sowie zahlreiche weitere Angebote, die die Kinder individuell fördern, zählen seit 25 Jahren zu den Leitsätzen der Schule. Im Rahmen der Feierlichkeiten fand ein festlicher Gottesdienst statt und im anschließenden Festakt konnten die Kinder ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Direktorin Doris Gattermeyer erläuterte in ihrer Rede den Werdegang der Schule.

Tekla Kazsas (Leitung Mittelschule und Hort Sacré Coeur Pressbaum), Hofrat Reinhard Hallwirth (pädagogische Geschäftsführung Privatschulen der Erzdiözese Wien), Bildungsdirektor Karl Fritthum, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Generalvikar Nikolaus Krasa, Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, Hofrätin Andrea Pinz (Erzbischöfliches Amt für Schule und Bildung), Katja Pistauer-Fischer (wirtschaftliche Geschäftsführung Privatschulen der Erzdiözese Wien) und Direktorin Doris Gattermeyer (Volksschule Sacré Coeur Pressbaum) Foto: © NLK Burchhart

„Schulen als Orte der Bildung und des sozialen Miteinanders zählen zu den wichtigsten wegweisenden Institutionen für Kinder und Jugendliche. Lehrerinnen und Lehrer sind nicht nur Wissensvermittler, sondern auch Wegbegleiter und Vertraute. Ich gratuliere allen Lehrerinnen und Lehrern, der Direktorin und dem gesamten Personal zum Jubiläum. Ganz besonders aber wünsche ich den Kindern viel Freude und Erfolg in der Schule“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister.

Die mobile Version verlassen