Anzeige

Basteln für die Artenvielfalt mit über 800 Schülerinnen und Schülern auf der GARTEN TULLN

Unter dem Jahresthema „Artenvielfalt – Tiere im Garten“ legt „Natur im Garten“ einen besonderen Schwerpunkt auf Artenschutz und Vielfalt in heimischen Gärten. Im Jahr 2024, dem „Jahr des Igels“, steht besonders der stachelige Gefährte im Vordergrund. Als weitere Aktion, die auf die Bedeutung des Igels aufmerksam machen soll, wurden 7.000 Igel-Packages an Schulen versandt – den Abschluss bildete eine große Schulaktion auf der GARTEN TULLN.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Ronja und Olivia bei der Station „Laufend Malen“ im Rahmen der „Natur im Garten“ Schulaktion auf der GARTEN TULLN

Pädagoginnen und Pädagogen in ganz Niederösterreich bekamen von der NÖ-Umweltbewegung „Natur im Garten“ in diesem Schuljahr Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt, die ein Auseinandersetzen mit der Lebensweise und dem Schutz des Igels im Unterricht ermöglichen. Zudem wurden 7.000 kostenlose Igel-Packages an die Schulen versandt – diese enthielten unter anderem ein Malbuch inklusive Stickerbögen, mit dem die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Igel-Geschichte kreieren konnten, sowie eine Schablone für ein vom Igel benötigtes „Loch im Zaun“. Schulen in ganz Niederösterreich konnten sich so intensiv mit der Bedeutung des Igels beschäftigen.

Den Abschluss bildete nun ein großes Schulfest auf der GARTEN TULLN. Alle Schulen, die an der Schulaktion teilgenommen haben, waren als Dankeschön von „Natur im Garten“ zu dieser Festveranstaltung eingeladen. Mehr als 800 Schülerinnen und Schüler waren zusammen mit ihren Pädagoginnen und Pädagogen der Einladung gefolgt, bei der ein buntes Rahmenprogramm mit Stationenbetrieb, natürlich ebenfalls zum Thema Igel, geboten wurde.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Niederösterreichs Natur ist ein wertvolles Gut, das wir gemeinsam bewahren und schützen müssen. Es ist daher entscheidend, dass bereits die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft ein Verständnis für den verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt entwickeln. Initiativen wie die ‚Natur im Garten‘ Schulaktion tragen dazu bei, dass Kinder und Jugendliche die Schönheit und Bedeutung der Natur erkennen. So sichern wir eine nachhaltige Zukunft und ein lebenswertes Niederösterreich für kommende Generationen.“

Landesrätin für Bildung Christiane Teschl-Hofmeister: „Die enge Verbindung zwischen Garten und Pädagogik ist für uns von grundlegender Bedeutung. Gärten und Grünräume sind nicht nur ein Ort des Wachsens und Gedeihens für die Pflanzenwelt, sondern auch ein lebendiges Klassenzimmer, in dem Wissen vermittelt und Erfahrungen gesammelt werden können. Projekte wie die ‚Natur im Garten‘ Schulaktion fördern nicht nur das Umweltbewusstsein, sondern auch Problemlösungskompetenzen, die für die persönliche Entwicklung und das Gemeinschaftsgefühl unerlässlich sind.“

Tipps für einen igelfreundlichen Garten und viel mehr Wissenswertes über den stacheligen Gefährten finden sich unter www.naturimgarten.at/igel. Für Fragen aller Art steht zudem das „Natur im Garten“ Telefon zur Verfügung: +43 (0) 2742/74 333 gartentelefon@naturimgarten.at oder www.gartentelefon24.at.

Foto: © „Natur im Garten“ / J. Ehn

Anzeige