Anzeige

NÖ Bauernbund bittet um mehr Verständnis im Straßenverkehr

Der Sommer ist eine der arbeitsintensivsten Jahreszeiten für die Bäuerinnen und Bauern. Silage, Heu oder Getreide müssen eingebracht werden, damit die Versorgungssicherheit mit heimischen Lebensmitteln auch weiterhin sichergestellt ist. Deshalb sind gerade jetzt viele Traktoren und Mähdrescher auf den niederösterreichischen Straßen unterwegs.

Da diese Fahrzeuge langsamer und breiter als PKW sind, kann es zu Verzögerungen im Straßenverkehr kommen. Der NÖ Bauernbund bittet daher in dieser Zeit um mehr Geduld, Vorsicht und Verständnis im Straßenverkehr. Damit kann die Sicherheit auf den Straßen und für die Verkehrsteilnehmer erheblich gesteigert werden.

„Nehmen wir aufeinander Rücksicht. Ausweichen ist für uns Bäuerinnen und Bauern nicht immer möglich. Wir geben unser Bestes, damit die Ernte eingefahren werden kann. Passen wir aufeinander auf und verhindern wir unnötige Unfälle. Nur so kann der Tisch in Österreich auch weiterhin mit den besten Lebensmitteln gedeckt werden“, appelliert Silke Dammerer, Rinderbäuerin und Abgeordnete zum NÖ Landtag, an die Bevölkerung in der Sommer- und Erntezeit.

Silke Dammerer bittet um Verständnis und Vorsicht während der Erntezeit.

Heimischer Kauf sichert bäuerliche Existenzen

Neben der Vorsicht im Straßenverkehr ist Dammerer auch die Unterstützung der Bäuerinnen und Bauern beim Einkauf wichtig. „Wer rot-weiß-rote Lebensmittel kauft, weiß, welche Qualität man bekommt. Regionalität und Saisonalität schmecken unterm Strich besser und sind ein entscheidender Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Unnötige Importe von Lebensmitteln, die wir selbst in Österreich anbauen können, schaden den bäuerlichen Existenzen im Land. Mit dem Griff im Regal haben es die Konsumenten in der Hand, ein klares Statement zu setzen. Für den breiten Rückhalt in der Bevölkerung danke ich den Österreicherinnen und Österreichern sehr herzlich“, so Dammerer abschließend, die allen Bäuerinnen und Bauern eine erfolgreiche, aber vor allem auch eine unfallfreie Ernte wünscht.

Foto: © NÖ Bauernbund

Anzeige