Anzeige

Gesundheitshaus in neuem Gewand / Großes Publikumsinteresse

Der Tag der offenen Tür des Gesundheitshauses Gmünd war ein voller Erfolg. Persönliche Gesundheitsvorsorge – auch abseits von Kassenleistungen – ist offenbar ein Thema, das den Menschen unter den Nägeln brennt. Auf das meiste Interesse stießen die schonende Wassermassage durch den Hydrojet und die heilsame Kälte der Cryosauna.

„Das Interesse an unserem Angebot war sehr groß, wir konnten viele gute Beratungsgespräche führen“, resumiert Geschäftsführer Michael Traxler den ersten Tag der offenen Tür des Gesundheitshauses Gmünd am 26. Mai äußerst zufrieden. „Das Feedback auf unseren neuen Auftritt und das neue Logo war ebenfalls durchaus positiv,“ so Traxler weiter. Los ging es bereits um 10 Uhr mit einer Nordic Walking-Gruppe durch die Blockheide. Bis 16 Uhr konnte das interessierte Publikum verschiedenste Anwendungen des Gesundheitshauses Gmünd ausprobieren und sich speziell beraten lassen. Vorträge von Peter Herzog und Dr. Hans-Martin Vischer rundeten das Angebot ab.

Der große Renner am Tag der offenen Tür des Gesundheitshauses waren Hydrojet und Cryosauna. Foto: z.V.g. Gesundheitshaus Gmünd

Auf großes Interesse stieß auch das Mesolifting-Angebot von Kosmetik-Partnerin Patricia Adler, das ab sofort ebenfalls im Gesundheitshaus Gmünd genutzt werden kann. In Verbindung mit Cryosauna und Gesichts- Lymphdrainage kann man etwas für ein jüngeres Aussehen, aber auch gleichzeitig etwas für seine Gesundheit tun.

Als krönender Abschluss eines gelungenen Tages fand dann am Abend noch eine Vernissage mit Fotos des ersten Geschäftsführers des Hauses Christian Bauer statt. Das Interesse war so groß, dass der neu gestaltete Festsaal des Hauses fast zu klein wurde. Beatrix Vischer-Simon und Hans-Peter Stiedl eröffneten die Ausstellung mit Songs von Bob Dylan und Neil Young. Die Fotos von Christian Bauer bleiben nun als Wandschmuck dem Haus erhalten und stellen so eine würdige Erinnerung an Bauer dar.

„Wir haben nächstes Jahr das 20-jährige Bestandsjubiläum und würden dann gerne wieder die Bevölkerung einladen mit uns zu feiern. Man kann diesen Tag der offenen Tür durchaus als Probegalopp für diesen Event sehen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten halten wir diesen Tag für rundherum gelungen und freuen uns schon auf nächstes Jahr.“, blickt Geschäftsführer Traxler bereits voraus.

Anzeige