Anzeige

13 Bildungseinrichtungen in NÖ erstmals mit MINT-Gütesiegel ausgezeichnet

ST. PÖLTEN. Insgesamt gibt es nun im Bundesland 80 Einrichtungen vom Kindergarten bis zur HTL, die das Zertifikat tragen. Dieses erhält man für besonders gute, innovative und vielfältige Vermittlung der Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). „Gerade die MINT-Berufsfelder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik bieten besonders zukunftsträchtige Jobs bzw. bessere mehr Verdienst- und Karrieremöglichkeiten. Neben der Wissensvermittlung werden den Schülerinnen und Schülern auch verschiedenste Branchen sowie Studienrichtungen bzw. Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten aufgezeigt. Dabei wollen wir insbesondere jungen Mädchen vielfältige und bisweilen männerdominierte Berufe aufzeigen. Ich gratuliere zur Auszeichnung und bedanke mich bei den Lehrkräften für ihr besonderes Engagement“, so Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

MINT-Begeisterung im frühen Alter fördern

Michaela Roither, Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung Niederösterreich (IV NÖ), freut sich über den weiteren Zuwachs an MINT-Bildungseinrichtungen. „Herzlichen Glückwunsch an die 13 neuen MINT-Gütesiegel-Träger! Es ist schön zu sehen, wie viel Engagement und Kreativität in unseren Schulen steckt, um bei Kindern und Jugendlichen die Faszination für Technik und Naturwissenschaften zu wecken.“ Sie betont auch die Bedeutung des frühen Kontakts mit MINT-Themen: „Es ist wichtig, dass Kinder schon im Kindergarten und in der Volksschule mit Naturwissenschaften und Technik in Berührung kommen. Das fördert ein nachhaltiges Interesse.“

Das „MINT-Gütesiegel 2024-2027“ – eine gemeinsame Initiative der Industriellenvereinigung, des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Wissensfabrik Österreich und der Pädagogischen Hochschule Wien – ist diese Woche an innovative Bildungseinrichtungen aus ganz Österreich verliehen worden. In Niederösterreich sind 13 Bildungseinrichtungen seit heuer mit dabei und erhielten die Auszeichnung zum ersten Mal. Die 690 MINT-Schulen und -Kindergärten sind auf der „MINT-Landkarte Österreich“ unter http://www.mintschule.at/mint-landkarte/ verortet. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben, eine Wiedereinreichung ist nach einer Phase der Qualitätsentwicklung möglich.

Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister beim Besuch eines MINT-Kindergartens in Wr. Neustadt

Die neuen MINT-Gütesiegel-Träger in Niederösterreich

  • Volksschulen: Röhrenbach, Hyrtlplatz/Mödling, Gloggnitz und Moosbrunn
  • Mittelschulen: Groß-Siegharts, Gramatneusiedl, Drosendorf und die Mittelschule

für Ökologie in Gmünd

  • Gymnasien: Baden Biondekgasse, Hollabrunn, Schwechat und Gmünd
  • Niederösterreichischer Landeskindergarten: Quellenstraße in Mödling

Foto: © NLK Pfeffer

Anzeige