Anzeige

Im Oktober startet Jeunesse St. Pölten in die fünfte Saison, das Programm wurde diese Woche im Bürgermeisterzimmer im Rathaus präsentiert.

Kultur für junges Publikum boomt und das brandneue Jeunesse Programm für die kommende Saison verspricht einige Highlights.

Das Konzertangebot für alle zwischen 0 und 20 Jahren wurde erneut ausgebaut und verbucht mit 53 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche einen neuen Rekord. In der Landeshauptstadt gehen zudem in den kommenden Wochen einige neue Kultur-Orte in Betrieb. Jeunesse St. Pölten ist mit maßgeschneiderten Konzerten gleich im ersten Jahr sowohl im KinderKunstLabor, in der neuen Stadtbibliothek am Domplatz, als auch am Musik- und Kunstschulcampus zu Gast. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Das neue Saisonprogramm von Jeunesse begeistert Groß und Klein. (Foto: Josef Vorlaufer)

Big Bang kommt zurück

Das Big Bang Festival – das erste seiner Art in Österreich – war im vergangenen April ein durchschlagender Erfolg. Wie gut, dass auch das Datum für die zweite Ausgabe im April 2025 bereits feststeht.

Besondere Aufmerksamkeit verdient das neue Format „Cinello mit der roten Nase“ für alle ab dem 1. Geburtstag. Gemeinsam mit den roten Nasen kreiert die Jeunesse neue, herzerfrischende Konzerte voller Kichern und Jauchzen. In vielen weiteren Konzerten trifft St. Pöltens junges Konzertpublikum auf außergewöhnliche Musiker:innen, Zirkuskünstler:innen, atemberaubende Sandmalerei und vieles mehr.

Nicht fehlen dürfen die bewährten Formate: „Mit Baby ins Konzert“ für alle Eltern mit Neugeborenen, „Triolino“ im Cinema Paradiso und das beliebte St. Pöltner Bilderbuchkino. Mit Spannung dürfen sich Interessierte auf preisgekrönte Produktionen wie „Bis einer heult“ und das Jazz-Konzert „Papa stolpert“ freuen. Die Jeunesse wächst mit ihrem Publikum: Alle ehemaligen Kinder – mittlerweile Jugendliche – sind herzlich eingeladen zu „What on earth!“ und den Hanke Brothers.

Alle Infos, Tickets und das gesamte Programm sind auch unter www.jeunesse.at zu finden.

Anzeige