“Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!”

2426
GR Robert Eichinger und Bgm. Andreas Babler bei der Kranzniederlegung   Foto: Stadtgemeinde Traiskirchen
Anzeige

In Gedenken an den Tag der Befreiung appelliert Traiskirchens Bgm. Andreas Babler: “Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!”

Der Tag der Befreiung wurde mit einer Gedenkfeier beim Traiskirchner Mahnmal gedacht. Bgm. Andreas Babler legte gemeinsam mit dem für Erinnerungskultur zuständigen Ausschuss-Vorsitzenden GR Robert Eichinger einen Kranz nieder und appellierte in seiner Ansprache für eine wachsame Erinnerungskultur, und dass „wir nicht aufhören dürfen achtsam zu sein, gegenüber jeder noch so kleiner faschistischer Tendenz“.

„Vor 75 Jahren endete der 2. Weltkrieg. Dieser 8. Mai 1945, erlöste uns als Tag der Befreiung, von dem Elend, von der Zerstörung und der systematischen Vernichtung, eingebettet in die Ideologie des Antisemitismus und Rassismus. Dieser Faschismus, der Millionen Menschen getötet hat, und somit das dunkelste Kapitel der Menschheitsgeschichte verbrochen hat, wurde an diesem 8. Mai besiegt. Wir dürfen niemals vergessen, wir dürfen nicht aufhören achtsam zu sein, gegenüber jeder noch so kleiner faschistischer Tendenz. Das ist unser Auftrag. Das ist unsere Verantwortung. Gegenüber allen Opfern von damals, gegenüber denjenigen, die noch heute Rassismus und Hetze ausgesetzt sind und gegenüber unserem und anderen Ländern. Folgen wir dem Ruf: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Die Würde des Menschen ist unantastbar“, bekräftigt Bgm. Andreas Babler in seiner Rede.

Anzeige