Anzeige

105 junge Fachkräfte zeigten bei Landeslehrlingswettbewerben ihr Können

Bei der „Champions-Gala“ im WIFI St. Pölten wurden die Sieger:innen aller acht Wettbewerbskategorien gekürt. Der Sieg im Teamwettbewerb „Industrie 4.0“ ging an das Team von „Future of Production“ von Welser Profile (Gresten).

Eine starke Leistung lieferten die 105 teilnehmenden Lehrlinge bei acht Bewerben im März und April ab. Zum 14. Mal gingen die Landeslehrlingswettbewerbe der Sparte Industrie über die Bühne. Nun wurden die besten Nachwuchskräfte im WIFI St. Pölten ausgezeichnet. In sieben Einzelbewerben sowie im Teamwettbewerb der Sonderkategorie „Industrie 4.0“ zeigten die Lehrlinge der Metalltechnik, Prozesstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik und Kunststofftechnik, auf welchem Niveau sie beruflich schon jetzt unterwegs sind.

Ecker: „Die Lehre bietet das beste Rüstzeug für den beruflichen Karriereweg“

„Für mich sind alle 105 Lehrlinge Sieger. Sie haben bei diesen Bewerben bewiesen, dass sie hervorragend ausgebildet und extrem motiviert sind. Diese Freude an dem, was wir tun, ist etwas ganz Wesentliches, um erfolgreich im Berufsleben zu sein. Die Lehre als Grundstein bietet den jungen Fachkräften das beste Rüstzeug für ihren weiteren beruflichen Karriereweg. Ihnen stehen alle Wege offen, die Möglichkeiten und Perspektiven sind sehr vielfältig“, betont Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Welche Bedeutung die Lehrlingswettbewerbe für die Zukunft der NÖ Industrie haben, unterstreicht Industrie NÖ-Spartenobmann Helmut Schwarzl: „Für die niederösterreichischen Industriebetriebe ist es von wesentlicher Bedeutung, junge Menschen auszubilden und Fachkräfte für die Zukunft zu qualifizieren. Genau so gelingt es, die Innovations- und Konkurrenzfähigkeit zu sichern und im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Bei unseren Lehrlingswettbewerben lässt sich hautnah erleben, wie großartig die heutige Ausbildung ist und wie begeistert die Lehrlinge in ihrem Tun sind.“

Den Sieg im Teamwettbewerb Industrie 4.0 holte sich das Team „Future of Production“ von der Welser Profile Austria GmbH mit Lukas Leitner (vorne, v.l.), Viola Kern, Jonas Stanglauer und Tobias Prüller. Dazu gratulierten Industrie-Spartenobmann Helmut Schwarzl (hinten, v.l.), Martin Kohlmaier (Vorstandsvorsitzender ABB AG), Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Peter Hladik (Head of Didactic, Festo), Rudolf Koch (Country Manager RS Components) sowie WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Teschl-Hofmeister: „Ihr seid großartige Vorbilder für zukünftige Auszubildende“

„Bildung hat in Niederösterreich einen sehr hohen Stellenwert, und als Bildungs-Landesrätin bin ich stolz auf die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Jugendlichen. Besonders wichtig ist für uns der Lehrberuf. Daher freut es mich, dass wir bei Lehrlingswettbewerben die hervorragenden Leistungen unserer Berufsschülerinnen und Berufsschüler würdigen können. Ihr Lehrlinge seid nicht nur ein zentraler Bestandteil unserer Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch großartige Vorbilder für zukünftige Auszubildende. Eure Teilnahme an diesem Wettbewerb zeigt euren Einsatz, euer Engagement und eure Begeisterung für euren gewählten Beruf. Ich wünsche euch alles Gute für euren weiteren Weg“, so Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Ausgezeichnet wurden die Lehrlinge aus den Einzelbewerben zu den Schwerpunkten Maschinenbautechnik, Werkzeugbautechnik, Zerspanungstechnik, Prozesstechnik, Mechatronik, Elektrotechnik und Kunststofftechnik. Der Teamwettbewerb „Industrie 4.0“ widmete sich in diesem Jahr dem Thema „Vom traditionellen Handwerk bis zur kollaborativen Zusammenarbeit“. 24 Lehrlinge in sechs Teams knüpften an den Schwerpunkt Nachhaltigkeit des Vorjahres an und beschäftigten sich mit den aktuellen Themen Recycling und Logistik. Die Siegerehrung nahm WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker gemeinsam mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Spartenobmann Helmut Schwarzl vor.

Im WIFI St. Pölten wurden die Sieger:innen aller acht Wettbewerbskategorien der Landeslehrlingswettbewerbe der NÖ Industrie gekürt. Die Siegerehrung nahmen WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (vorne, 4.v.l.), Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (vorne, 3.v.l.) und Spartenobmann Helmut Schwarzl (vorne, 2.v.l.) vor.

Die Sieger

Kategorie Metall I – Lehrberuf Metalltechnik/Hauptmodul Maschinenbautechnik

  1. Platz: Michael Lenz, Doka GmbH
  2. Platz: Cornelia Mayer, Welser Profile Austria GmbH
  3. Platz: Patrick Holzer, Baumit GmbH

Kategorie Metall II – Lehrberuf Metalltechnik/Hauptmodul Werkzeugbautechnik

  1. Platz: Manuel Bauer, Metall- und Kunststoffwaren Erzeugungsges.m.b.H.
  2. Platz: Nikolas Redl, Penn GmbH
  3. Platz: Florian Immervoll, Metall- und Kunststoffwaren Erzeugungsges.m.b.H.

Kategorie Metall III – Lehrberuf Metalltechnik / Hauptmodul Zerspanungstechnik

  1. Platz: Felix Paumann, Welser Profile Austria GmbH
  2. Platz: Nico Jordan, Welser Profile Austria GmbH
  3. Platz: Lukas Häfele, Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology GmbH

Kategorie Mechatronik

  1. Platz: Lukas Kerschbaumer, ÖBB Infrastruktur AG
  2. Platz: Raphael Riegler, Welser Profile Austria GmbH
  3. Platz: Benjamin Eberl, ÖBB Infrastruktur AG
  4. Platz: Adrian Gutenbrunner, Eaton Industries (Austria) GmbH

Kategorie Elektrotechnik

  1. Platz: Benedikt Pritz, ÖBB Infrastruktur AG
  2. Platz: Manuel Haidinger, Verbund Hydro Power GmbH
  3. Platz: Benjamin Schreiber, Metall- und Kunststoffwaren Erzeugungsges.m.b.H.

Kategorie Kunststofftechnik

  1. Platz: Adrian Pfeiffer, Eaton Industries (Austria) GmbH
  2. Platz: Anna Konecny, Kraus & Naimer Produktion GmbH

Kategorie Prozesstechnik

  1. Platz: Vlad Chiritescu, Welser Profile Austria GmbH
  2. Platz: Matthias Kraus, Welser Profile Austria GmbH

Sonderkategorie Industrie 4.0

  1. Platz: Welser Profile Austria GmbH, Team „Future of Production“ mit Viola Kern, Lukas Leitner, Tobias Prüller und Jonas Stanglauer.
  2. Platz: Eaton Industries (Austria) GmbH, Team „EATON – The blue MENACE“ mit Jakob Ebner, Tobias Fuchs, Rainer Linha und Julian Weißenböck.
  3. Platz: Schaeffler Austria GmbH, Team „green apprentice power“ mit Ylmaz Elkilic, David Görög, Arjanit Krasniqi und Julian Lechner.

wko.at/noe/industrie

Hier geht’s zur Fotogalerie:

Siegerehrung Lehrlingswettbewerbe Industrie 2024 | Flickr

Fotos: © Josef Bollwein

Anzeige