Anzeige

AUTOTEST. DS 7 E-Tense Opera 4×4 300

Zuletzt konnten wir den DS 7 mit klassischem Dieselantrieb ausführlich testen, jetzt steht uns der extravagante Franzose als 300 PS starker Plug-In Hybrid und Ausstattungslinie Opera zur Verfügung.

Schon beim Betrachten sind die Automobile von DS immer wieder ein außergewöhnlicher „Augenschmaus“, dass trifft im Besonderen auch auf den DS 7 zu. Die eigenständige, grazile Form des knapp 4,60m langen SUV mit vielen Chromapplikationen verleiht dem Franzosen eine ganz spezielle Note. Die raffinierte Lichtsignatur vorne ist dabei ebenso unverwechselbar wie die neuen Voll-3D-LED-Rückleuchten mit Skaleneffekt. Breite 19 Zoll Leichtmetallräder Edinburgh bringen sportlichen Touch ins Gesamtbild.

Das Interieur steht ebenso wie das Exterieur „im Zeichen der Raute“. Viele Schalter und Applikationen, sogar Graphiken im Informationsdisplay oder Touchscreen zeigen die Raute. Feines Nappa-Leder und Materialien verwöhnen uns hinter dem Volant, gefällig wurde der Touchscreen vollständig in das Armaturenbrett integriert. Die breite Mittelarmauflage ist nicht nur bequem, sondern bietet auch für Fächer und Ablagen den entsprechenden Platz. Im Fond herrschen von Kopf bis Fuß üppige Platzverhältnisse vor, besonderes Highlight sind die elektrisch einstellbaren Rücklehnen. Das Kofferraumvolumen fasst mindestens 555, möglich sind sogar bis zu 1.750 Liter, soferne die hintere Sitzreihe vollständig umgeklappt wird. Die Heckklappe funktioniert elektrisch sensorgesteuert, die ebene Beladungsmöglichkeit macht den Kofferraum leicht zugänglich.

Die Bedienung erscheint auf den ersten Eindruck hin komplex, erweist sich aber nach kurzer Eingewöhnung intuitiv einfach. Die Graphiken des Infotainmentsystems sind modern und gut ablesbar. Viele weitere Ausstattungsdetails versüßen den Autoalltag, wir erfreuen uns an einem elektrischen Panoramaschiebedach, DS IRIS SYSTEM inklusive Navigation, Keyless Entry & Start, Rückfahrkamera, elektrisch verstellbaren Vordersitzen, unzähligen Sicherheitsassistenten, Einparkhilfe vorne und hinten, etc. Vorweg genommen sei an dieser Stelle auch die superbe Federung dank des kameragesteuerten aktiven Federungssystems – schweben auf Wolke sieben!

Auch der Tri-Motoren Einsatz erweist sich im Fahrbetrieb als vernünftige und dennoch kräftige Antriebsquelle. Runde 147 kW/200 PS leistet der 1,6 Liter R4-Zylinderbenziner, im System mit den beiden E-Motoren ergeben sich glatte 221 kW/300 PS. Derart bewaffnet mutiert der schwebende Franzose zum vornehmen Sportgerät. Im Fahrmodus „Sport“ benötigt der 1.955 kg schwere DS für den 0 auf 100km/h-Sprint kurze 5,9 Sekunden, im Innenraum macht sich für die Insassen kerniger Sound breit und die „Arbeit“ des Kraftpakets damit hörbar. Und mit der Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h könnte man auch im Nachbarland die linke Spur „besetzen“. Die weich schaltende 8-Gang-Automatik und der Allradantrieb fügen sich passend dazu. Insgesamt ist der DS 7 aber ein Gleiter und kein Hetzer mit dem weite Strecken stress- und mühelos abgespult werden können. In der Stadt sorgen dann die Übersichtlichkeit, die hohe Sitzposition und zahlreiche praktische Assistenten für ein einfaches Handling. Sparsam ist der DS 7 E-Tense obendrein, wir können im EV-Modus bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen, dass senkt die Verbräuche entsprechend nach unten. Im Schnitt genehmigte sich der 300 PS-SUV zwischen 4,4 und 6,2 Liter Super auf 100 Kilometer, eine Ansage an die vergleichbare Konkurrenz. Dabei haben wir oftmals auf das Steckerladen der 14 kWh Batterie verzichtet und das „Motorladen“ genützt.

Fazit: Die moderne E-Tense Technologie macht aus dem Gleiter DS 7 einen schnellen und damit noch souveräneren SUV. Der französische Charme und die Extravaganz sind dem DS 7 geblieben, ein Automobil für Individualisten und willkommene Abwechslung am Automarkt. Geräumig, stark und sparsam ist der Franzose obendrein! Erhältlich zum fairen Preis ab 48.790 Euro.

Technische Daten
DS 7 Opera E-Tense 4×4 300
Hubraum 1.598 ccm
Leistung 221 kW/300 PS
Beschl. 0-100 km/h 6,0 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Verbrauch komb. 1,3-1,4 l/100 km
CO2-Emission 30-31 g/km
Listenpreis ab 48.790 Euro

Fotos: © slz

Anzeige